Abenteuer Natur Trekking Pyrenäen

Hochgebirgswandern Pyrenäen Pica d'Estats

3 Länder wandern und Trekking in den Pyrenäen

 

Termine : wie ihr möchtet,

Ideale Saison zum wandern in dieser Gegend der Pyrenäen: halb Juli bis Anfang September

Trekkingreise, Abenteuerurlaub, wandern, Zelten, Natur pur und 3000er über Saum und Hirtenpfade Hohe Route der Pyrenäen und die ersten 3000er um Pica d'Estats der heiligen Berg der Katalanen.

echtes Trekking, keine Hüttentour, keine Campings sondern wandern und zelten inmitten einer noch wilden Natur im Rücksack nur das nötwendigste.

Wandern Schwierigkeitsgrad : *** das schaffen se, siehe Unten,

Landschaft & Photo : ***, Naturbeobachtung : **                                                                  


Private Bergtouren Pyrenäen

Der Pica d'Estats, (Bild oben) 3143 M hoch und die anderen Gipfel rund herum ( Pic Verdaquer, Pic de Sotlo, Montcalm) sind die ersten 3000er der Pyrenäen wenn man vom Mittelmeer kommt. Anders als im Maladeta (die nächsten 3000er Gruppe ist das Wetter hier noch Mittelmeer Klima. Wandern ist hier auch etwas leichter und die Landschaft ungestörter.
Dies ist ein noch wildes und ungestörtes Trekking Gebiet. Wir wandern entlang die schönsten Seeen - mehr als 50 schönen Bergseen - einer blauer als der andere, ein Zufluchtsort für Gämse auch.

Die Ausblicke in diese wenig bekannten Landschaft laden sowohl zum wandern als auch zu träumen und zur Besinnung ein. Wir durchwandern das Massiv, Teil eines großen Schutzgebietes, das über Aigües Tortes bis zum Vall d'Aran reicht, daher die Unmenge nicht allzu scheuen Gämse.

 Der Fels ist rot vom Eisengehalt, das Tal heißt dementsprechend "Vall Ferrara". Auch die französische Seite ist seit wenigen Jahren Parc Naturel Regional.

Außer einem "Pilgerweg" von der Vall Ferrara Hütte zum Puig (für den Katalanen ist der Puig d'Estats ein "heiliger" Berg) und ein paar anderen Pfaden ist das ganze Gebiet wenig bewandert.

Die Gipfel um 3000 M gehören zu den höchsten der Pyrenäen. Anders als in z.B. den Alpen ist der Höhenunterschied zwischen Gipfel und Pässen höchstens einige Hundert Meter. Straßen, die die Pyrenäen von Nord nach Süd durchqueren, gibt es nur vier über die ganze Gebirgskette. So blieb dieses Gebirge, obwohl weniger hoch, schöner, wild und verlassen. Eine Einladung zum frei wandern und zelten.
Man kann hier
wochenlang herum wandern ohne Autos zu begegnen. Hier leben noch Geier, Adler, Wölfe und Bären. Es genügt "oben" zu bleiben. Das Puig d'Estats Massiv ist besonders schön und wild (wilde Lilien und Narzissen) und das Klima ein kräftigendes Gemisch von Mittelmeer und Hochgebirge. Es gibt hier auch sehr viele Gemsen und Relikte vom spanischen Bürgerkrieg.

Schwierigkeitsgrad Abenteuertrekking wandern in den Pyrenäen: wenn Kondition OK (15Kg Rücksack), keine Knie oder Rückenprobleme das wandern erschweren Bzw. im Gebirge gefährlich machen, dann schaffen sie das. Manche Pfade sind kaum noch sichtbar, wo es am schönsten und wildesten ist, gibt es aber Schafs - und Gämsen - Pfade da braucht es keine Höhenangst gefährlich ist es nie, abenteuerlich wohl und echt schon.  Zwei Wochen wandern weg vom urbanen Leben inmitten der Stillen Natur zwischen 2.000 und 3.000 M. Höhenunterschiede bis zu 1.000 M pro Tag. Tempo 5 bis 6 Wanderstunden am Tag, 1 Ruhetag, 

Besteigung des Pica d'Estats ab Basecamp = wandern ohne schwerer Rucksack.

Wir zelten da, wo es uns gefällt oder übernachten gelegentlich in einer der relativ komfortablen katalanischen nicht bewirteten Hütten zur Kontaktaufnahme mit den freundlichen Katalanen.

 

Programm dieser PyrenäenTrekkingtour :

Wander + Abenteuer, Variationen zum Thema Hohe Route der Pyrenäen HRP

Wandern in den Pyrenäen abseits vom HRP auf alten Saum und Hirtenpfade : massgeschneidertes Trekking.
Trekking in die französischen und spanischen Pyrenäen, Tristaina See, Andorra Tag 1 bis 4,  Abenteuer Trekking : wandern entlang ein altes Mauleselpfad, Smugglerpfade und Schafsspuren von der Haute Ariege über Andorra nach Spanien : Steiler Aufstieg ab Bouychet (928M) bis zur Jasse de Broquenat, dies ist noch das alte Maultierpfad von Siguer über die Pässe nach Andorra, ein schönes Tal wo der Sturzbach aber manchmal das Bett wechselt  steigt in Stufen gen Andorra. Auf geht's bis zu Peyregrand laut Büchlein und Karte ein "Hütte" in Wahrheit ein gammeles Ding aber die Umgebung ist schön und es gibt eine Quelle mit gutem Wasser (1900M). Estanys de LLassies (2386M). Estanys de Tristaina(2300M)  Estanys Creusans,  Es gibt noch ein Pfad aber ... Roumazet, Romouzet Pass (2571M).

Tag 5 bis 10, Spanien : Erkundung des Pica d'Estats Massif : Lago Aresi, Lago de Areste, über kaum noch existierende Pfade und Pässe (2600M) die nur Hirten noch nützen geht's zu Estany Fondo (2480M), Estany d'Estats (2500M). Besteigung von Puig Verdaquer (3125M), Montcalm (3077M) und Pica d'Estats ((3114M) ab Basecamp.Ruhe Tag im Cirque de Sotlo.

 

Tag 10 bis 14, Abenteuer Trekking : wandern über einen der nur von Hirten und Bergsteiger benützten Pässe (um 2700M) zurück nach Frankreich hohe Seentour über Saum und Hirtenpfade zu einigen schönen abgelegenen Seen der der Haute Ariège :

Estanys de la Gardella (2431M) unterhalb des Pica d'Estats, Soulcem (1600M), die protohistorischen Unterkunft Orrhys de Carla, étangs Picot (2400M), Refuge de Fourcat, La Goelle See, das grüne Gnioure Tal runter zum Etang de Gnioure (1832M), Wieder hoch zu den 6 kleinen  Estanys de Neych (2000M), étang Redouneille des Vaches (2127M) zurück zum Siguer Tal, die Jasse de Brouquenat und Bouychet.

Teilnamebedingungen: Eine normal gute Kondition d.h. ein etwa 15 Kg Rücksack über den Berg tragen können, Teamgeist (= nicht nur an sich denken und hilfsbereit sein), gutes Humeur auch wen das Wetter Mal länger schlecht ist (kann auch im Süden passieren), Schwindelfrei und Trittsicher sein.

 

Trekkingführer : Richard van Egdom, in Frankreich und Spanien anerkannter Mountain Leader. Flame, spricht fließend Deutsch und kennt die Pyrenäen wie seine Westentasche. Er hat dort gewohnt.

 

Maßgeschneidertes Wandern und Trekking in den Pyrenäen für sie, ihre Familie, Gruppe oder Team in diesem Gebiet angepasst an ihre Wünsche?

Kosten:

1. Als Alternative zum Aufenthalt im Gruppenhaus Pyrenäen = Gruppenmitgliedschaft (1600€)

Sonst : 1. Gruppen : + 800€ pro Woche, max. 14 Teilnehmern.

            2. Singles : + 800€ 

Mitglied werden ist aus gesetzlichen Gründe notwendig (wir sind ein e.V kein Reisebüro)

 

Die Tour wird nur auf Anfrage privat organisiert
Kontakt Richard

Private Bergführung Pyrenäen
Andere Suggestionen :
Frühling im Hochgebirge zu den schönsten einsamen  Bergseen der spanischen Pyrenäen Pica d'Estats Massiv das wilde Naturgebiet um der 3000er (spanischen Pyrenäen) Puigmal und Canigou auf der Grenze zwischen Frankreich und Spanien Fastenwandern, Fasten und Wandern, Urlaub für Körper, Seele und Geist      maßgeschneiderte Treks
     

  Wandern & Trekking Pyrenäen Puigmal Canigou

Wandern & Trekking Pyrenäen

Pica d'Estats

Anmeldung

  Wandern & Trekking  Pyrenäen Juni

privatesTrekking SpanischenPyrenäen

Alles für Preiswerte Ferien in den Pyrenäen : Ferienhäuser, geführtesTrekking und Fastenwandern

Ferienhäuser? eine Ferienwohnung in den Pyrenäen 700€ pro Jahr bis 13 Wochen Aufenthalt und weiteren Vorteile

Bergwandern in den Pyrenäen? Geführte Bergtouren und Rucksacktouren in den spanischen Pyrenäen

Fastenwandern Pyrenäen: 2 wochen Fasten und Wandern von Bergsee zu Bergsee in den spanischen Pyrenäen

Bergfürer Service Pyrenäen nur Wanderführer

Freundeskreis Pyrenäenfreunde bietet Pyrenënfreunde aus allen E.U. Länder ein preiswertes Zuhause in den Pyrenäen.

Niederländisch Lernen nahe Brussel. Chrashkurs Niederländisch für Deutschsprachige: Intensiver Niederländisch Kurs.

Hiking and trekking links to the Pyrenees mountains and other mountain regions

Annreise in die Pyrenäen Ferienhaus Pyrenäen

hiking & trekking

Bergwandern Pyrenäen

Fastenwandern Pyrenäen geführte Touren Pyrenäen  wer sind wir?
auf English
Sprachkurs Niederländisch          links
home (eng) Deutsch PyreneeënNL Pyrénées(F)

Bergtouren ab Ferienhaus Pyrenäen

Certascans Hütte

spanischen Pyrenäen

Kontakt Weitwanderwege Pyrenäen          Impressum