mehr infos auf unsere französischen Seiten

Pyrenäen

Wanderwege und Routen

durch den Pyrenäen : Höhenwanderweg HRP Fernwanderwege

GR10 und GR11.

Einfaches Trekking vom Atlantik zum Mittelmeer und zurück entlang den französischen und spanischen Pyrenäen

 

Diese Seite vergleicht Trekking entlang die 2 rotweiß markierten Höhenwanderwege, Routen  quer durch den Pyrenäen

der französische Fernwanderweg GR 10  Route und der spanische Fernwanderweg die  GR11, Route 

vom Atlantik bis zum Mittelmeer und zurück durch den Pyrenäen

 

Alternativen ?

* abenteuerlicher, Trekking  genau so leicht, leichter oder schwieriger, je nach Wunsch, ist ein maßgeschneidertes Trekking

maßgeschneidertes Trekking

* schwieriger weil er gute bzw. sehr gute Orientierungsfähigkeiten und Hochgebirgserfahrung braucht ist der unmarkierte HRP Höhenwanderweg die Haute Route der Pyrenäen 

* leichter und gemütlicher sind 1 und mehr Tage Hikes ab unserem Ferienhaus  Unterkunft + Touren

*Fragen oder mehr Info zu Hiking, Trekking und Routen in den Pyrenäen?  Kontakt Richard unser Bergwanderführer

 

Und Weiter : 

Unterkunft und Selbstverpflegung in unserem einfach gemütliches Ferienhaus in den Ariege Pyrenäen

Mehr über unser Pyrenäen Klub (auf English) oder auf Französisch

Unser Verein hat auch ein 2. Fuß: Wir bieten auch die besten Niederländisch Sprachkurse für Deutschsprachige in Belgien an: Sprachkurse Niederländisch nahe Brüssel


Einfaches "gutbürgerliches" Trekking, Bergwandern und Touren wandern durch bzw. entlang den Pyrenäen kann man selbst organisieren :

Auf der französischen Seite der Pyrenäen lauft ein rot/weis markierte Route der Fernwanderweg  von Hendaye am Atlantik im Westen nach Banyulls am Mittelmeer im Osten : der GR 10 bis vor einigen Jahren noch der einzige Weitwanderweg entlang den Pyrenäen mit ab und zu ein leichteren Abstecher im Hochgebirge hinein.

Seitdem gibt es aber eine sonnigere aber auch einsamere Alternative : die Senda, der spanische GR 11 ein richtiger Höhenwanderweg und Fernwanderweg bzw. Weitwanderweg zugleich der am Südhang in umgekehrter Richtung von Cap Creus am Mittelmeer nach Irun am Golf von Biskaya durch den Pyrenäen lauft. 

Es hat auch noch ein Höhenwanderweg durch die Andorranischen Pyrenäen . Diesen Fernwanderweg gelingt es sogar dank einem Großen Bogen die ökologische Katastrophe Andorra zu vermeiden. Dazu bleibt man fast immer genau unter den Grenzen zu Frankreich und Spanien aber wirklich sauber ist die Luft in Andorra schon lange nicht mehr. Dieser Tour de Pays ist rot/gelb markiert .

 

Die Hohe Route der Pyrenäen (viel schwieriger und nicht markiert) ein Fernwanderweg aber vor allem ein richtiger Höhenwanderweg  durch den französischen Pyrenäen, bleibt großenteils auf der Nordseite. Diese Route liegt übrigens gar nicht fest und es gibt manche Alternative und mögliche Varianten dazu (siehe u.a. unsere Seite Topoguide

Jedes Jahr sucht Richard, unser Bergwanderführer, eine Variante durch den spanische Pyrenäen.

Wer dieses abenteuerliche suchen nach alten Pfade und Pässe miterleben möchte sollte Richard jetzt schon darauf ansprechen. Kontakt Richard

Theoretisch wäre es möglich beide GR Fernwanderwege  und der Pyrenäen Höhenwanderweg HRP zu kombinieren aber dass ist nur möglich wenn man wirklich Gebirgserfahrung (unter allen Wetterbedingungen) hat, sich Fehlerfrei im Hochgebirge orientieren kann und bei Nebel, Schneesturm (mindestens 1 x pro Jahr auch im Sommer) behelfen kann.

Oder wenn man sich ein Bergführer mietet.

Es gibt immerhin jedes Jahr 5 bis 10 schwer verwundete und ein bis 3 Tote in den Pyrenäen, so gut wie nie bei den Bergsteigern, so gut wie immer bei Wanderer. Schnee in Juli oder August gibt es in den Pyrenäen paradoxerweise meist auf der Spanischen sonnigere Seite und seit der Klimawechsel sind Gewitterstürme mit Böen über 100 St/Km in der höheren Regionen keine Ausnahme mehr.

Die Pyrenäen sind noch ein wildes und manchmal einsames Gebirge.

 

Zum glück ermöglichen gerade die Fernwanderwege GR 10 und GR 11 Tagesstrecken von Wanderhütte zu Wanderhütte (nur ab und zu ist man wirklich im Hochgebirge und übernachtet in eine richtige Berghütte). Ausgedehnte Gebirgserfahrung braucht es nicht wenn man sich dazu entschieden hat einer dieser Weitwanderwege,  GR 10 oder La Senda zu laufen. 

Beide Weitwanderwege sind gut sichtbar  markiert und sich verirren ist kaum möglich, es sei den bei Nebel aber dann sollte man es auch nicht versuchen. 

Eine gute körperliche Kondition braucht es aber allerdings : dadurch dass man nicht richtig im Hochgebirge bleibt gibt es täglich steiles auf und ab zum Tal mit Höhenunterschiede bis 1000 M. Der große Vorteil aber ist das man täglich in einem Bett schlafen kann. In eine Berg oder Wanderhütte wo es ein gutes warmes Abendessen gibt und ein kräftiges Frühstück, eine warme Dusche und eine Waschmaschine. Manchmal kann man in der Hütte auch Tagesproviant einkaufen. 

Entlang den Fernwanderwege GR 10 oder GR 11 wandern ist fast Problemlos. Die Wanderhütten liegen auf etwa 6 Stunden wandern von einander entfernt im Dorf oder am Dorfrande. Auf der spanischen Seite gibt es in den meisten Dörfer noch ein Geschäft wo man das nötige Proviant und ein guter Wein einkaufen kann Dies ist aber nicht der Fall auf der französischen Seite, hier gibt es Geschäfte nur in den Städtchen.

Den weiteren Vorteil dieser Weitwanderwege  ist somit ein leichteren Rucksack : mehr als Schlafsack, Proviant,  + warmes Pulli  und wasserdichte Jacke für den Fall den es immer geben kann braucht es nicht. Schwerer als für eine Tagestour braucht der Rücksack nicht zu sein.

Das alles hat natürlich einen Preis : rechne  etwa 30 € pro Tag pro Person für Übernachtung, Abendessen und Frühstück in Hütten.

 

Bergwandern entlang den    markierten Andorranischen "Tour de Pays" oder "GR de Pays" ist etwas schwieriger. Es ist ein richtiger Höhenwanderweg und auf der ganzen Strecke gibt es nur eine bewirtete Hütte ( Comma Pedrosa oberhalb von Arinsal). Aber dafür gibt es täglich offene Hütten. Die sind, ganz anders als in Frankreich, sauber, sie werden regelmäßig sauber gemacht und der Müll abgeführt. 

Wandern entlang dieser Weitwanderweg braucht also ein schwereren Rücksack mit Proviant für die etwa 10 Tagen Tour. Trotz Hütten braucht es ein Zelt: die Hütten sind sehr unterschiedlich groß (von 6 bis 50 Plätze). Im Juli und August sind sie oft voll belegt von Tagestouristen und im Juni werden sie von Schulen für Bergschulwochen genützt. Nur Anfang September kann man damit rechnen das es wahrscheinlich Platz gibt.

 

Das Tracé der Fernwanderwege GR  - und der üblichen Varianten der Höhenwanderweg Höhen Route der Pyrenäen  ( HRP ) -   gibt es im Roter Aufdruck auf den 1/50.000 Wanderkarten der Pyrenäen Serie. 

Auf den 1/25.000 Wanderkarten der französischen Serie TOP25 gibt es nur der GR.

Außer die neueren zur Pyrenäen Serie gehörenden 1/50.000 spanischen Wanderkarten gibt es auch eine interessante spanischen Kartenreihe vom Editorial Alpina. Diese Karten sind was der spanischen Seite Angeht viel nützlicher. Neuerdings bringt Editorial Alpina auch eine 1/25.000 Reihe der spanischen Pyrenäen. 

 

Der Grenze zwischen Frankreich und Spanien - außer fürs Val d'Aran mit den Quellen der Garonne - ist auch die Wasserscheide. Bis zum Aude Departement lauft alles Wasser an der französische Seite zum Atlantik. An der spanischen Seite, außer im Baskenland lauft das Wasser zum Mittelmeer. Nur in den östlichen französischen Departements (Aude und Pyrenees Orientales) lauft das Wasser auch zum Mittelmeer. 

Dies gibt sofort einen Idee zum Wetter dass man dort erwarten kann : Regnerisch für den Fernwanderweg GR 10 und den Höhenwanderweg HRP bis zum Pic d'Estats Massiv. Erst am Port de Lers zwischen Aulus les Bains und dem Vicdessos Tal im  Ariege Departement wird das Wetter trockner und so wie man dass im Midi erwartet.

Umgekehrt ist das Klima entlang der spanischen Pyrenäen Fernwanderweg vom Mittelmeer bis Navara trocken, also für immerhin  2/3 der Senda Strecke

Auf den Weitwanderweg GR10 wird erst ab dem Vicdessos Tal (wo auch unser Haus liegt) trockner. Vor dem Port de Lers fällt der letzte Regen aus den Nordwestlichen Tiefen. 

Ein nützlicher Faustregel : bei Nordwestwind ist das Wetter auf der spanischen Seite besser, bei Südwestwind sollte man zur französischen Seite wechseln.

 

Was zur Entscheidung auch wichtig sein kann : die französische Pyrenäen sind  zwischen Atlantik und Port de Lers "kurzer" und steiler wo das Gebirge  an der spanischen Seite und in Frankreich ab Vicdessos bis Mittelmeer ausgedehnter ist. Fürs wandern heißt das : viel auf und ab mit schwierigen Höhenunterschiede. Dies ist am deutlichtsten so ab Hautes Pyrenees, die ganze Haute Garonne und dem Couserans. Dies gilt nur für dem GR 10 den täglich bis zum Tal hinab führt und weniger für den HRP den "oben" bleibt und gerade dort zur spanischen Seite ausweicht.

Dafür lauft man an halb Juni auf der spanischen Seite wohl mit schwerem Gepäck in die Sonne. Eine gute Lösung ist es früh auf zu brechen und die Strecke Mittags schon hinter sich zu haben.

 

Vorbei Merens le Vals im Ariege Tal kommt der GR10 durch das schöne Naturschutzgebiet ums Carlit Massiv. Begegnung mit Gämse und Mufflons ist hier für Frühaufsteher so gut wie sicher und manche der die Gegend besser kennt hat hier schon beide Bären gesichtet.

Um Ax Les Thermes im Ariege Tal und um Vicdessos gibt es zwei niedrigere Touren : der Tour des Montagnes d'Ax und der Tour du Massif des Trois Seigneurs. Sie sind vor allem in Juni und September interessant wenn es noch nicht bzw. nicht mehr zu warm ist. 

Für geübte Bergwanderer ist die HRP Variante Ariege-Andorra eine wunderschöne Tour durch einige der wildesten Täler der Gegend cfr Topoguide

 

Für "richtiges" Bergwandern im Hochgebirge entlang HRP Varianten ist gut Karten lesen können nicht genügend : Die Haute Route der Pyrenäen ist gar kein Pfad sondern eine Aneinanderreihung von eine Hirtenpfade, alte Maultierpfade und Schafsspuren. Und viele davon sind jedes Jahr etwas weniger auffindbar oder etwas mehr von der Lawinen weggefegt und von Kühen kaputt gelaufen und von deren Trampelpfade nicht mehr zu unterscheiden. Orientierungsfähigkeiten und Landschaft statt Karte lesen sind hier angesagt. Vor allem bei Sommerschnee oder Hochnebel. Es braucht auch ein schwereren Rucksack (siehe Checklist) von minimal 15 Kg aber dafür ist es viel abenteuerlicher, aufregender und billiger.

Wer die dazu notwendigen Fähigkeiten dazu noch nicht hat aber die Kondition schon braucht es nicht unbedingt zu lassen : er oder sie kann immer mit Richard auf Abenteuertrekking und so die Fähigkeiten "on the spot" erwerben.

 

WARNUNG VORSICHT: 

Mann könnte naiv glauben das die Unfälle in den Pyrenäen vor beim Klettern oder beim Canyonning passieren, dies ist aber (überhaupt!) nicht so. Jedes Jahr gibt es hier tödliche Unfälle weil man sich verirrte, im Sturm oder im Schnee kamm oder rutschte. Die Händys funktionieren hier nicht und eine schwere Verstauchen genügt um nicht mehr weiter zu können bzw. vom Schmerz das Bewusstsein zu verlieren.

Also bitte gehen sie NIE alleine und immer mit warme Reservekleidung, Regenjacke und Proviant in den Pyrenäen. Sie sind wilder und einsamer als die Alpen.

Wegen der hohen Unfallquote hat sowohl Frankreich als auch Spanien und Andorra seit einige Jahren die Führung von Wandergruppen streng reglementiert. Es braucht jetzt ein Staatlich anerkanntes Equivalent vom European Mountain Leader Diplom. (3 bis 4 Jahre Ausbildung). Wenn sie also mit einer Gruppe unterwegs möchten oder bei einem deutschen, österreichischer oder schweizer Reiseveranstalter buchen, kontrollieren sie ob der Führer das nötige Diplôme d'Etat hat sonnst gibt es bei der ersten Gendarmeriekontrolle ein jähes Ende der Tour.

Unser Richard hat die nötigen Befugnisse. 

     

  Wandern & Trekking Pyrenäen Puigmal Canigou

  Wandern & Trekking Pyrenäen

Pica d'Estats

Anmeldung

Wandern & Trekking  Pyrenäen Juni

privatesTrekking SpanischenPyrenäen

Alles für Preiswerte Ferien in den Pyrenäen : Ferienhäuser, geführtesTrekking und Fastenwandern

Ferienhäuser? eine Ferienwohnung in den Pyrenäen 700€ pro Jahr bis 13 Wochen Aufenthalt und weiteren Vorteile

Bergwandern in den Pyrenäen? Geführte Bergtouren und Rucksacktouren in den spanischen Pyrenäen

Fastenwandern Pyrenäen: 2 wochen Fasten und Wandern von Bergsee zu Bergsee in den spanischen Pyrenäen

Bergfürer Service Pyrenäen nur Wanderführer

Freundeskreis Pyrenäenfreunde bietet Pyrenënfreunde aus allen E.U. Länder ein preiswertes Zuhause in den Pyrenäen.

Niederländisch Lernen nahe Brussel. Chrashkurs Niederländisch für Deutschsprachige: Intensiver Niederländisch Kurs.

Hiking and trekking links to the Pyrenees mountains and other mountain regions

Annreise in die Pyrenäen Ferienhaus Pyrenäen

hiking & trekking

Bergwandern Pyrenäen

Fastenwandern Pyrenäen geführte Touren Pyrenäen  wer sind wir?
auf English
Sprachkurs Niederländisch          links
home (eng) Deutsch PyreneeënNL Pyrénées(F)

Bergtouren ab Ferienhaus Pyrenäen

Certascans Hütte

spanischen Pyrenäen

Kontakt Weitwanderwege Pyrenäen          Impressum